News

Hier finden Sie aktuelle Artikel und Meldungen über das Unternehmen BELLE AG. 

 



Statement von Benedikt Belle
und Björn Heyer zum Bericht
in Netzwerk Südbaden:
Fluch und Segen - schwierige Spielzeit: der SC Freiburg nach dem Vorjahreserfolg

"Wir wollen den Verein SC als Gesamt-
heit unterstützen und zeigen, dass wir seinen Weg gut heißen. Wir leisten einen kleinen Beitrag, um die Identifikation mit dem SC und seinen Unterstützern zu fördern."

Quelle: Netzwerk Südbaden · Ausgabe 8/2017

 

Wirtschaft im Südwesten berichtet:

Die BELLE AG hat sich während der letzten Jahre stark entwickelt. Ihr Sitz in Wyhl wurde jetzt um eine weitere 800 Quadratmeter große Produktionshalle, die auch Sozialräume und Büros umfasst, vergrößert. Die gesamte überbaute Fläche der Firma beläuft sich mittlerweile auf knapp 4.000 Quadratmeter. Die Investitionskosten für den Neubau lagen bei über einer Million Euro. Eine halbe Million Euro hat das Unternehmen darüber hinaus für eine neue Laserschneidemaschine für die Blechbearbeitung aufgewendet. Zusätzlich ist ein neues ERP-System angeschafft worden. Auch der Logistikplatz vor dem Produktionsgebäude ist um 1.200 Quadratmeter erweitert worden. Die Firma ist 1995 vom Stahlbaumeister Benedikt Belle (48) gegründet worden. Der gebürtige Jechtinger, der zunächst Winzer gelernt hatte, verlegte das Unternehmen 1999 von Jechtingen nach Wyhl und wandelte es 2006 in eine Familien-AG um. Er fungiert heute als Vorstandsvorsitzender, Vorstandsmitglied ist der Industriemechanikermeister Björn Heyer (36), der für die Fertigung zuständig ist. Die Belle AG befasst sich in drei Geschäftsbereichen – die unterschiedliche Vertriebswege haben – mit Stahlbau, Balkonbau und Zulieferleistungen. Im Stahlbau werden beispielsweise Treppen und Brücken in der höchsten Schweißfachstufe errichtet. Im Balkonbereich ist ein System entwickelt worden, mit dem vor allem für bestehende Gebäude Balkone konstruiert und gebaut werden, von der Einzelanfertigung bis zu 40 Stück. Belle liefert 300 bis 400 Balkone pro Jahr und verkauft auch gut in die Schweiz. Im dritten Geschäftsbereich, den Zulieferleistungen, baut Belle Maschinen- und Anlagenteile. Das Unternehmen beschäftigt circa 70 hochqualifizierte Mitarbeiter – Ingenieure, Techniker, Meister, Stahlbaufacharbeiter, technische Zeichner und Kaufleute. Belle führt alle Arbeiten, von der Auftragsannahme über die Konzeption verschiedener Stahl- und Schweißkonstruktionen mittels CAD und die Herstellung der Komponenten bis hin zur Lieferung und Montage mit dem eigenen Team aus. Circa 15 der 70 Mitarbeiter sind in Ausbildung. Die Firma tut viel, um ihren Nachwuchs zu gewinnen, unter anderem über ein starkes Engagement in Sportvereinen und Schulen. So hat sie beispielsweise in der örtlichen Schule zusammen mit Schülern der oberen Klassen einen Fahrradstand gebaut. Der Umsatz der Belle AG hat sich während der vergangenen Jahre stetig erhöht und lag 2016 bei circa 7,5 Millionen Euro.

Quelle: IHK · Wirtschaft im Südwesten · Ausgabe September 2017

präsentieren sich
Dank der BELLE AG
in neuen Wettkampfanzügen!

Hobby-Triathleten aufgepasst! Der TV Riegel richtet am 26. August seinen 21. Vereinstriathlon aus.Am Samstag, 26. August, richtet der TV Riegel seinen 21. Vereinstriathlon aus. Der Wettbewerb ist speziell für alle HobbyTriathlethen und Einsteiger gedacht. Startpassinhaber dürfen nicht starten. Die Teilnehmer des Wettkampfs müssen Distanzen von 250 Meter Schwimmen, 25 Kilometer Radfahren und 4,5 Kilometer Laufen zurücklegen. Es besteht wie jedes Jahr auch die Möglichkeit, neben dem Einzelwettbewerb alternativ am Staffelwettbewerb teilzunehmen. Der Spaß steht dabei immer im Vordergrund.„Der Weg ist das Ziel“, so das Motto der Organisatoren. Treffpunkt für alle Einzel- und Staffelstarter ist um 9.30 Uhr am Kiosk beim Müller See. Start ist auf die Schwimmstrecke im See um 10 Uhr. Rennräder sind nicht zugelassen und es besteht Helmpflicht. Im Anschluss an den Wettkampf folgen die Siegerehrung und das längere gesellige Beisammensein. Es nehmen zwar in erster Linie Riegeler teil, Teilnehmer aus dem Umland sind jedoch immer willkommen. Anmelden kann man sich bei Frank Dinkel (Telefon 0170 / 4676751) oder Sven Schneider (Telefon0170/7707171).

Für die neue Saison gerüstet. Pünktlich zur neuen Saison präsentieren sich die Triathleten des TV Riegel, das „Tri-Team2010“, in neuen Wettkampf-Anzügen, die dank der Unterstützung der Firma Belle (Wyhl), der Schreinerei Gerber (Riegel), des Gasthofs Kopf (Riegel) und der Firma maxon motor (Sexau) angeschafft werden konnten. Die neuen Anzüge werden die Athleten die kommenden drei Jahre bei allen Wettkämpfen tragen. Das „Tri-Team2010“ startet regional und überregional, sowie in der Baden-Württembergischen Triathlon-Liga. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Abteilung im Turnverein nehmen die Sportler Anfang September am Triathlon-Wochenende in Köln teil. Sie gehen dabei in der Sprint- und Mitteldistanz sowie der Olympische Distanz an den Start.

Quelle: Kaiserstühler Wochenbericht Ausgabe 33

Sandra Matt, Manuel und Mike Müller fuhren vom 10-13 August 2017 den Rothaus Giro Bike Hochschwarzwald für den RSV Wyhl/BELLE Bike Team.

Die Bedingungen waren nicht gerade optimal, durch den vielen Regen waren die Strecken immer aufgeweicht und schwer befahrbar. Mit 400 Startern ging es am ersten Tag in das Renngeschehen, am Ende nach 215 km und 5859 hm erreichten nur 307 Starter das Ziel. Sandra Matt platzierte sich bei  Ihrer ersten Bike Rundfahrt, in der Klasse Jedermänner, auf Platz 4. Manuel Müller bei der Elite/Profi Klasse auf Platz 39 und Mike Müller auf Platz 73.

Für Manuel diente diese Rundfahrt als Vorbereitung für die kommende Cross Saison 2017/18. Zur weiteren Vorbereitung reiste er nach dem Wettkampf gleich weiter, nach Livigno in das Höhetrainingslager. Dort wird er viele Stunden im Sattel sitzen, Laufen und koordinatives Krafttraining stehen ebenfalls auf dem Trainingsplan.

Trainer Mike Müller erklärt kurz die Wirkung von einem Höhentrainingslager. Wenn der Luftdruck mit der Höhenlage steigt, verringert sich die Sauerstoffaufnahmefähigkeit des Körpers. Für die Zeit in der Höhe bedeutet dies eine gesteigerte Belastung für den Sportler. Erst nach einer gewissen Zeit passt sich der Körper diesen erschwerten Bedingungen an. Durch die verringerte Sauerstoffaufnahme, werden mehr rote Blutkörperchen produziert, dies bedeutet einen schnelleren Sauerstofftransport in die Muskulatur und damit bessere Leistung. 


Erfolg für
Renato Duarte Vieira.

Für eine kleine Sensation hat der
21-jährige Renato Duarte Vieira
aus Oberbergen bei der Firma
BELLE AG in Wyhl gesorgt.
Er bestand seine Gesellenprüfung bei der Handwerkskammer in Freiburg als Konstruktionsmechaniker nicht nur mit Bravour, sondern wurde auch Innungsbester von insgesamt 16 Auszubildenden. Bereits in der Realschule, als er ein Praktikum bei der Firma BELLE absolvierte, war für ihn klar: "Das ist genau mein Beruf." Auch den Ausbildern bei der Firma BELLE war sein handwerkliches Geschick aufgefallen und man machte mit ihm einen Vorvertrag. Nach der einjährigen Berufsfachschule folgte dann eine dreieinhalbjährige Lehre als Konstruktionsmechaniker. Hier lernte der talentierte Auszubildende nicht nur das Sägen, Bohren und Schweißen, sondern auch Aufgaben wie das Bauen von Balkonen, Vordächern und weitere Herausforderungen aus Stahl. 
Bei Belle werden die jungen Mitarbeiter von Gesellen angeleitet. Sie zeigen den Auszubildenden, wie es geht und worauf sie achten müssen. Danach ist jeder gefordert, das Gelernte in der Praxis umzusetzen.
Stolz sind auch Firmeninhaber Benedikt Belle sowie Geschäftsführer Björn Heyer auf ihr junges Talent. Sie gratulierten ihm zu seinem Erfolg und überreichten ein passendes Geschenk.
Renato Duarte Vieira will sich aber nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten zwei bis vier Jahren den Meister zu machen und selber als Ausbilder bei der Firma BELLE tätig zu sein.

Quelle: www.badische-zeitung.de 10. August 2017

… für die Zukunft!
Bis zum Jahresende wird ein umfangreiches Erweiterungskonzept abgeschlossen sein. 

Hierzu wurde bereits das Produktionsgebäude um 800 qm erweitert. Dessen Stahltragkonstruktion wurde in Eigenfertigung durch die BELLE AG hergestellt. Zusätzlich wurde zur Gewährleistung einer hervorragenden Energieeffizienz die Gebäudehülle mit hochdämmenden Dach- und Wandfassadenplatten versehen. Im Inneren sorgt nicht nur die große moderne Glasfassade für eine hohe Lichtdurchflutung, auch neue Brückenkrane, mit einer Einzelhebebelastung von 10 Tonnen, erleichtert den Mitarbeitern der BELLE AG die tägliche Arbeit. Im Gebäude integriert wurden neue Sozialräume, inkl. eines großen Aufenthaltsraumes für die Mitarbeiter. Auch untergerbacht sind neue Einzelbüros für beispielsweise die Produktionsleitung. Die neugestaltete Gartenanlage lädt mit Sitzmöglichkeiten zu erholsamen Pausenzeiten ein.
Zusätzlich wird in den Maschinenpark investiert. Eine neue Laserschneideanlage für die Blechbearbeitung, welche eine höhere Leistung sowie Energieeffizienz aufweist, spart bereits jetzt 30 % des gesamten Energiebedarfs ein.
Vor dem Produktionsgebäude wurde auch der Logistikplatz um 1.200 qm erweitert – somit bleibt auch in Zukunft ausreichend Platz zur fristgerechten Abwicklung sämtlicher Aufträge. Zusätzlich wird auch im Bereich IT groß investiert. Es wird ein vollumfänglich, neues ERP-System angeschafft. Welches, exakt an die BELLE-Bedürfnisse angepasst, zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung beitragen wird.
Um dem steigenden Auftragseingang gerecht zu werden, werden zusätzlich in verschieden Bereichen neue, qualifizierte Mitarbeiter eingestellt.
Das gesamte Investitionsvorhaben der BELLE AG beläuft sich auf über 1 Million Euro und wird durch verschiedene Innovationsförder-Finanzierungen der Landesbank BW gefördert.

… BELLE-Team mit
8 Spielern am Start!

Am Donnerstag, 6. Juli 2017 ging das BELLE-Team, zum Auftrakt der Forchheimer Sportwoche, mit 8 Spielern an den Start des Fußball Firmenturniers. Insgesamt nahmen 12 Mannschaften an dem Turnier teil. Unser Team feierte an diesem Tag den 5. Platz.

Vielleicht nicht das gewünschte Ergebnis, denn 2015 war das Team auf Platz 1 und 2016 auf Platz 2.

… Ultra Bike Marathon

Das BELLE-Bike-Team war am Start!

Am letzten Wochenende waren 32 Sportler für das „Belle Bike Team“ beim Black Forest Ultra Bike Marathon in Kirchzarten am Start. Mit vielen Höhen- und Trainingskilometernwaren die Sportler sehr gut vorbereitet. Bei strahlendem Sonnenschein und trockener Strecke wurden einige Bestzeiten gefahren. Auf der längsten Strecke, dem Ultra (117 Kilometer), waren fünf Belle-Sportler auf der Strecke, darunter auch Benedikt Belle und Björn Heyer. Auf der kürzesten Strecke, dem Short Track mit 43 Kilometern, waren 17 Sportler vertreten, darunter Ramona Belle, die ihren zweiten MTB-Marathon überhaupt gefahren ist. Manuel Müller wollte beim Marathon (77 Kilometer) auf das Treppchen fahren, doch er musste sich mit Platz 8 zufriedengeben. Manuel wird nächsteWoche in Singen seinen nächsten MTB-Marathon bestreiten. Nach der sportlichen Leistungwartete auf die erfolgreichen Sportler zusammen mit den Kollegen vom Trainingsplateau Kaiserstuhl die Verpflegung und eine Massage von Dieter Jehle in der eigenen Belle-Teamzone.

Quelle: Kaiserstühler Wochenbericht. Ausgabe Nr. 25 vom 23. Juni 2017

Manuel und Mike Müller
holen Bronze!

Lesen Sie hier weiter: Kaiserstühler-Wochenbericht (Ausgabe 21/2017):
Das BELLE-Bike-Team beim Waldhausmarathon.

unserem HELDEN Bertram Bohn!

Nach 18 Tagen und 2576 km ist er an seinem Ziel, 100 Jahre FATIMA

Durch die schlechte Witterung und defekte am Rad und Handy, war es nicht immer ganz so einfach. 
Bertram hat sich aber dieser Herausforderung gestellt und nie aufgegeben. Jetzt genießt Bertram die Zusammenkunft von vielen warmherzigen Pilgern.

… Woche der Ausbildung!

Zum Abschluss der "Woche der Ausbildung" gab es hohen Besuch bei der BELLE AG. Landrat Hanno Hurth und der Leiter der Arbeitsagentur Freiburg: "Die Firma BELLE ist vorbildhaft, was die Ausbildung angeht – und das schon seit Jahren", sagte Hurth am Freitag in Wyhl.

Lesen Sie hier den Bericht in der BadischenZeitung und auf RegioTrends.

RSV Wyhl-Fahrer Manuel Müller nahm ende Januar an der U23-Radcross-WM in Luxemburg teil.

Lesen Sie hier aus dem Kaiserstühler-Wochenbericht (Ausgabe 6/2017)
Deutschland zu vertreten ist ein ganz besonderes Gefühl

um wunderSCHÖNE Balkone zu errichten.

Während die Küche kalt bleibt, wird draußen ordentlich eingeheizt.
Die kommenden Gäste dürfen sich auf die Balkonanlage der BELLE AG freuen.

Trainingsauftakt bei Minustemperaturen.

Die Vorbereitung für die Rückrunde
hat beim SC Wyhl begonnen. Trotz
Minustemperaturen finden die aktiven Mannschaften gute Bedingungen auf dem Kunstrasenplatz vor und können sich auf die Mission Klassenerhalt vorbereiten.

Weitere Informationen und den akutellen Trainingsplan finden Sie hier

immer sportlich und
immer im Einsatz!

Lesen Sie hier die interessanten und spannungreichen Berichte -
erschienen im Kaiserstühler Wochenbericht (1/2017)
über die
- jungen Radcrosssportler RSV Wyhl
- Budenzauber in Endingen

… aus dem BELLE-Team
beim Neujahrsempfang
der Gemeinde Wyhl.

Lesen Sie hier aus dem Kaiserstühler-Wochenbericht (Ausgabe 1/2017)
- Engagement für die Gemeinschaft

... bei den Kleinsten -
Firma Belle spendet für Schule und Kindergarten!

Eine vorweihnachtliche Bescherung im Doppelpack gab'sam Dienstag in der Rheinauen-Grundschule in Sasbach.

Mike Müller von der Firma Belle Stahlbau in Wyhl überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro zugunsten des in der Grundschule laufenden „Schulfruchtprogramms“ an Rektorin Michaela Nock. Diese freute sich mit den Kindern über diesen stattlichen Spendenbetrag. Die EU unterstützt das Projekt Schulfruchtprogramm mit 75 Prozent, den Rest müssen die teilnehmenden Schulen selbst übernehmen, sodass hier Sponsoren willkommen sind. Mit der Aktion wolle man bei den derzeit 140 Schülern das Bewusstsein für gesunde Ernährung wecken. Immer dienstags und donnerstags wird vor allem frisches Obst in der Pause angeboten.
Freuen durften sich auch die Kids des Jechtinger Kindergartens Kunterbunt, der ebenfalls in Trägerschaft der Gemeinde Sasbach steht. Sie erhielten von der Firma Belle eine Spende in Höhe von 500 Euro, die Leiterin Corina Zick im Beisein der stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden Sandra Mick entgegennehmen durfte. Dieser Betrag soll für die dringend notwendige Renovierung eines Bauwagens im Außengelände und zur Einrichtung einer Holzwerkstatt da-rin verwendet werden.

Quelle: Kaiserstühler Wochenbericht Ausgabe Nr. 51. Foto: Johannes Vogel

          geehrt
        gelacht
      geredet
    gegessen
  getrunken

...  einfach wunderschön
ge  WEIHNACHTSFEIER  t

Ein Erfolgreiches Wochenende
für den BELLE AG Sport.

Der SC hat den Vogel abgeschossen und beim SV Au-Wittnau mit 5:0 gewonnen.

Auch beim RSV Wyhl wurde die Fahne von Nadja Belle hoch gehalten.


Nadja Belle hat die Goldmedaille bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft gewonnen.
Nadja kommt aus dem MTB Sport und dies war Ihr drittes Crossrennen.

Für David Futterer und Philipp Lettau war es der erste Crosswettkampf.
Mit Platz 5 für David und Platz 10 für Philipp, war es eine sensationelle Premiere.

Manuel Müller hatte einen schwarzen Tag, trotzdem wurde er in seiner Altersklasse noch Zweiter und konnte die Silbermedaille nach Hause nehmen.

Allen einen Herzlichen Glückwunsch und weiterhin jede Menge Leidenschaft.

 

Was in langer Planung und Perfektion fertig gestellt wurde, montieren unsere VOLLENDER zum Kunstwerk. Damit kann Weihnachten auf dem Balkon gefeiert werden. 
Manuel Müller
vom RSV WYHL

Manuel Müller hat 2016 eine Berufsausbildung als Zerspanungsmechaniker abgeschlossen. Von März bis August war Manuel auf Mallorca, um sich für die Crosssaison 2016/17 fit zu machen.

Die Rechnung ist bis zum heutigen Zeitpunkt voll aufgegangen.
Nationalfahrer Manuel ist derzeit das Nonplusultra in seiner Altersklasse U23 im Radcross.
Im Deutschlandcup U23 führt Manuel in der Gesamtwertung und in der Elite/Profi Klasse,
ist er auf dem zweiten Platz.
Manuel fährt für die Nationalmannschaft Weltcuprennen und war auch bei der Europameisterschaft im Radcross am Start, dort hat er das Rennen mit Platz 25 beendet.

Hauptsponsor BELLE AG wünscht Manuel Müller viel Erfolg.

O'zapft is!
Das ganze BELLE-Team feierte am 30.09.2016 ein Oktoberfest, für alle Mitarbeiter gab es Lederhosen und Dirndl und die Band „Steven Bailey“ gab den Sound und Unterhaltung. Eindeutiger Tenor der Belegschaft: "Da hat sich die Geschäftsleitung eine super Idee einfallen lassen"
BELLE AG stiftet neu Trikot!
Die B1-Jugend der Spielgemeinschaft Wyhl und Jechtingen sagen Danke für die Unterstützung!
... an einem der schönsten und anspruchsvollsten MTB-Bike-Marathonrennen!


Am 27. August 2016 war das BELLE Bike Team beim Nationalpark Bike Marathon in Graubünden in der Schweiz am Start. Der Schweizer Nationalpark: Inbegriff faszinierender Alpenlandschaft. Hohe Berge, einsame Täler, weitgehend unberührte Natur... Biken ist hier natürlich nicht erlaubt, doch können Mountainbiker bei der Umrundung des Nationalparks diese atemberaubende Landschaft genießen. Bekannt ist die Runde unter Tourenbikern als 4-tägige Etappentour mit Übernachtungen und Gepäcktransport. Von Scuol über S-Charl ins Val Müstair, durch das Val Mora nach Livigno, über den Chaschauna-Pass nach S-C-hanf und von dort zurück nach Scuol. Namen, die Biker Herzen höher schlagen lassen.
 
Jedes Jahr Ende August trifft sich die Bike- Marathon-Szene in Scoul, um die Umrundung an einem Stück und im Renntempo zu absolvieren: Der Nationalpark Bike Marathon. Die ursprüngliche und für Fans der Langstrecke einzig wahre Variante der Nationalpark-Umrundung. Und eines der richtig schweren MTB - Rennen im Alpenraum mit 137 km und 4.030 Höhenmeter.
 
Auf der Mitteldistanz waren fünf Fahrer unterwegs. Auf der 103 km langen Strecke, auf der es 3000 hm zu bewältigen gab, fanden die Biker optimale Bedingungen vor: Sonne, Staub und Schweiß.
Stefan und Michael Mick, Heiko Lettau und Gabriel Müller absolvierten die Distanz mit viel Spaß im Mittelfeld.
 
Manuel Müller startete unter den Lizenzfahrer und  konnte sich nach einem harten Rennen den dritten Platz sichern! Herzlichen Glückwunsch hierzu.
 
Auf der großen Runde mit 137 km und 4000 hm waren weitere fünf Biker unterwegs. Dazu gehörten Benedikt Belle, Björn Heyer, Robin Leber, Mike Müller sowie Simon Vogele. Lange und Steile anstiege sowie technisch anspruchsvolle Abfahrten musste bewältiget werden. Die Strecke führte über den  2.700m hohe Chaschaunapass.
 
Als Fazit bleiben geniale Landschaftserlebnisse, gute Beine und im Ziel völlig am Ende - ein rundum perfekter Tag in den Alpen! Nationalpark-Marathon - sehr empfehlenswert und jederzeit gerne wieder dabei!

Belle AG unterstützt Schüler der Stefan-Zweig-Realschule

Das Unterrichtskonzept
Im Technikunterricht der Stefan-Zweig-Realschule wird schon seit vielen Jahren den Schülerinnen und Schülern, die das Wahlpflichtfach Technik gewählt haben, ein Einblick in die Welt der Computerized Numerical Controlled (CNC) Technologie vermittelt. Dabei lernen die Schüler die Umsetzung von Technischen Zeichnungen mit dem NCCAD-Zeichenprogramm und entwickeln daraus die notwendigen Technologiedaten für die Übertragung der Projekte in ein CNC-Programm für die KOSY4-Fräsmaschine. Besonders geeignet ist diese Methode für die präzise Herstellung von Elektronikplatinen, Serienfertigung von Spieltableaus und Bezeichnungsschildern, aber auch für individuelle Arbeiten im Bereich Bautechnik bei denen es auf hohe Genauigkeit ankommt.

Die Übergabe der Maschine
In den beiden Technikräumen der Schule waren bisher drei dieser CNC-Fräsen im Einsatz. Die neueste Maschine wurde mit Hilfe einer Spende der Belle AG Wyhl in Höhe von 1000€ angeschafft und ermöglicht nun eine schnellere Bearbeitung der Schülerprojekte. Der Kontakt mit der Firma entstand am Runden Tisch Schule-Betriebe sowie über Praktikanten der Stefan-Zweig-Realschule. Am vergangenen Freitag konnte Herr Björn Heyer von der Belle AG im Rahmen einer kleinen Funktionspräsentation die neue Fräsmaschine begutachten. Das Technikteam der Stefan-Zweig-Realschule, Brigitte Zimmermann, Hans Duffner, Waldemar Bowe und die Schulleitung bedanken sich ganz herzlich für die Spende.

BELLE AG unterstützt die Radjugend.

Im Herbst 2015 beschloss der RSV Wyhl unter der Führung von Harald Arnold, ein Jugend MTB Bike-TEAM zu gründen. Einmal wöchentlich traf man sich auf dem Übungsplatz/Crossgelände zum Training. Dabei standen der Spaß und das Techniktraining im Vordergrund.

Seit dem April 2016 trainiert die Jugend des RSV an zwei Tagen, jeweils mittwochs und freitags. Mittlerweile nehmen die Fahrer an verschiedenen Rennturnieren teil. Allen bereitet dies viel Spaß und Freude.

Gerne heißen Sie weitere junge Biker im Team willkommen. Zum biken treffen wir uns an jedem Freitag um 17 Uhr bei der Firma BELLE AG, so Harald Arnold.

Interessenten können sich auch auf der Homepage des RSV Wyhl über das Team informieren.

 

Die Firma BELLE AG, Sponsor des RSV Wyhl unterstützt das Jugendteam von Beginn an.

So erhielt der RSV Wyhl ein neues, top MTB Rennbike, welches von Benedikt Belle am 18.06.2016 im Beisein der Jugendfahrer sowie Trainer Harald Arnold und Vorstand Gabriel Müller übergeben wurde. Gleichzeitig wurde jedem  Fahrer ein neues Radtrikot überreicht.

Dankend nahm der RSV Wyhl die Präsente entgegen.

Benedikt Belle wünscht allen Bikern viel Spaß und viel Erfolg bei den Rennen.

 

Bild: links Benedikt Belle, Gabriel Müller rechts: Harald Arnold und das Jugend MTB Bike Team des RSV Wyhl.

Der 18. Ultra Bike am letzen Sonntag und die BELLE AG war bei der Schlammschlacht mit dabei. Trotz dem schlechten Wette, haben wir uns nicht die Laune verderben lassen und hab hier anbei ein paar Eindrücke von diesem Tag.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Das BELLE Laufteam startete am 03. März 2016  bei hohen Temperaturen beim 13. Freiburger Marathon.

Gestartet wurde in den Disziplinen Marathon mit 42 km, Halbmarathon mit 21 km und im Staffellauf (2 x 7 km und 2 x 14 km).

Angefeuert wurden Sie durch ihre Kollegen, Freunde und Familien, die die Läufe mit Spannung  begleiteten.

Erschöpfte, aber dennoch freudige Gesichter zeigten die Läufer beim Zieleinlauf.

Die BELLE AG war mit seinen 30 Läufern das lauffreudigste Unternehmen (gemessen an der Mitarbeiterzahl) im Team der Schwarzwald AG (WVIB).

Am Donnerstag, den 21.01.2016 überreichte Björn Heyer von der Firma BELLE AG in Wyhl, der Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Herr Klauser, Rektor der Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl, freute sich gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern und der Lehrerin Frau Wagenmann bei der Übergabe sehr über diese Spende und versicherte der Firma BELLE, dass das Geld sehr gut im handwerklichen und technischen Bereich eingesetzt werden wird und bedankte sich für die langjährige Unterstützung der Schule durch die BELLE AG. Rektor Klauser bestätigte, dass im Technikbereich einer Werkrealschule immer Materialien und Werkzeuge gebraucht werden. Im anschließenden Gespräch wurde über die derzeitige Ausbildungssituation gesprochen. Der Trend, dass Schüler statt einer Ausbildung im handwerklich-technischen Bereich am Ende ihrer Pflichtschulzeit lieber an weiterführende Schulen und Berufsfachschule gehen, konnte von Rektor Klauser nur bestätigt werden. Klar ist seit langem, dass diese Entwicklung zu Engpässen bei der Ausbildung in den Firmen geführt hat. Die Werkrealschule wird weiterhin neben der rein schulischen Ausbildung auch die Ausbildung in Betrieben als Ziel für die abgehenden Schülerinnen und Schüler empfehlen.
sind Themen und Aufgaben die bei der BELLE AG einen hohen Stellenwert haben.

Mit einer Quote von über 20% an Auszubildenden in den Bereichen Konstruktionsmechaniker, Technischer Systemplaner und Industriekaufmann sowie BWL als Duale Ausbildung sind für das Handwerk sicherlich eine Seltenheit. Doch so sichert sich das Unternehmen seine Facharbeiter von morgen.

Dies tun wir bereits seit Jahren, so Björn Heyer (Produktionsleiter). Heute übernehmen Mitarbeiter verantwortungsvolle Aufgaben die bereits im Unternehmen ihre Ausbildung gemacht haben. Vom Auszubildenden bis zum Produktionsleiter oder Teamleiter von einzelnen Abteilungen war und ist bei der BELLE AG möglich. Wir schauen Jahr für Jahr, dass wir ein gutes Ausbildungs-Team zusammen bekommen. Das fordern und fördern wird gelebt.

Für jeden Auszubildenden gibt es einen eigenen Ausbildungsplan, sodass er alle Produktionsbereiche in seiner Ausbildungszeit durchläufen. Des Weiteren nimmt er an Überbetrieblichen Ausbildungen teil. Es werden auch zusätzliche Fortbildungen und Seminare angeboten.

Es wurde eigens mit den Auszubildenden ein Film gedreht, welcher auf unserer Homepage, im Facebook und auf Youtube zu sehen ist. Es hat Ihnen viel Spaß gemacht und Sie sind stolz, sich so nach außen präsentieren zu können.

Nach dem erreichen des Abschlusses geben wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, sei es im fachlichen als auch im persönlichen Bereich, sich weiter fortzubilden.

Wo würde das Unternehmen und das ganze Handwerk heute stehen, ohne die Integration von Menschen die ihre Zukunft in Deutschland gefunden haben? Vor ca. 20 Jahren kamen die Menschen aus Russland, dann aus Jugoslawien, Polen und aus Ländern von Afrika. Wenn ich mir die Liste der Mitarbeiter und deren Herkunft anschaue, dann komme ich auf über 25% mit Migrationshintergrund. Wir sind froh, dass wir derer Integration geschafft haben, Sie sind eine feste Säule des Unternehmens und leisten täglich Ihre Arbeiten für Ihr Unternehmen, mit dem Sie sich auch identifizieren. Die sprachlichen Bareren haben wir selbst in die Hand genommen und den Mitarbeitern nach Feierabend Deutschsprachkurse angeboten.

Benedikt Belle (Vorstand) sieht es als die wesentliche Aufgabe des Staates, dass den Asylersuchenden Menschen umgehend Sprachkurse angeboten werden. Die Sprache ist das wichtigste Instrument der Integration und der Möglichkeit unsere Mentalität sowie Strukturen kennenzulernen und anzunehmen. Das die Integration weiterhin im Unternehmen gelebt wird, zeigt Desmond Amah (Geburtsland Nigeria), der im Sommer mit seiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker begonnen hat. Desmond wohnt in Freiburg und fährt jeden Tag nach Wyhl. Er ist sehr engagiert und freut sich zum Team dazu zugehören.

Ob direkt aus Wyhl, der Umgebung, der Region Freiburg, egal aus welchem Herkunftsland, wir suchen junge Menschen, die den Willen und das Ziel haben mit uns gemeinsam was zu erreichen. Denjenigen geben wir die Möglichkeit und Chance Ihre Ausbildung bei der BELLE AG zu machen.

 

    

Kontakt Anfahrt Sitemap Impressum Datenschutz AGB EKB
STARTER-Magazin >
BELLE bei facebook >
BELLE bei XING >